Henning Büttner

Ausgelagertes Foto von Theresa Buncke

 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Prof. von Arnauld)

Westring 400, R. 03.28
Telefon: +49 431 880 2205 
hbuettner@wsi.uni-kiel.de 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vita

  • 2012-2019: Studium der Rechtswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

  • Oktober 2014-Dezember 2019: Studentische Hilfskraft am Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht (Lehrstuhl Prof. Dr. Andreas von Arnauld)

  • Wintersemester 2015/2016: Teilnehmer mit dem Kieler Team am Philip C. Jessup International Law Moot Court [Ausgezeichnet mit dem „Spirit of the Jessup“ Award]

  • November 2019: Erste Juristische Prüfung (Schleswig-Holstein)

  • Seit Januar 2020: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht (Lehrstuhl Prof. Dr. Andreas von Arnauld)

 

 

Lehrveranstaltungen

 

Veröffentlichungen

  • The Aftermath of Prism: The International Legal Framework for Surveillance and the Radius of Operation for German Intellgence Agencies from a Human Rights Perspective (58 German Yearbook of International Law 2015, S. 465-479) [gemeinsam mit Marvin Schwope]
  • Much Ado About Nothing vs. the Opening of Pandora’s Box? – Some (Normative) Aspects of the Migration Compact Regarding its Impact on Germany (61 German Yearbook of International Law 2018, S. 491-521)
  • One man’s martyr is another man’s malignant nuclear missile designer - The killing of Mohsen Fakhrizadeh under international law, Völkerrechtsblog, 22. 12.2020 (https://voelkerrechtsblog.org/one-mans-martyr-is-another-mans-malignant-nuclear-missile-designer/)
  • German Corporate and Government Officials’ Involvement in Arms Trade with Countries of the Saudi-led Coalition in Yemen: A Link in the Supply Chain Leading to Criminal Liability for Alleged War Crimes? (62 German Yearbook of International Law 2020, im Erscheinen) [gemeinsam mit Nathalie Joyce Zavazava]
 

Vorträge

  • Sommersemester 2015:Die Abspaltung des Kosovo - ein Präzedenzfall für die Krim? (Sommersemester 2015) (Vortrag im Rahmen der „Völkerrechtlichen Tagesthemen“)
  • Sommersemester 2016: Die menschenrechtliche Dimension des NSA/BND-Abhörskandals in Deutschland - Dichotomie zwischen Geschädigtem und Schädiger (gemeinsam mit Marvin Schwope) (Vortrag im Rahmen der „Völkerrechtlichen Tagesthemen“)
  • Sommersemester 2017: Das Volk hat gesprochen, die internationale Gemeinschaft gehandelt - die externe Durchsetzung von Wahlergebnissen am Beispiel der ECOWAS Intervention in Gambia (Vortrag im Rahmen der „Völkerrechtlichen Tagesthemen“)
  • Wintersemester 2018/2019: Zur (rechtlichen) Bedeutung des UN-Migrationspaktes (Vortrag im Rahmen der „Völkerrechtlichen Tagesthemen“)
  • Wintersemester 2019/2020: Adieu, Solange!? Neuestes aus Karlsruhe: Recht auf Vergessen I und II (Vortrag im Rahmen der „Völkerrechtlichen Tagesthemen“)
  • Sommersemester 2021: Same Same But Different?: Keine Immunität für Kriegsverbrecher:innen vor dem BGH (gemeinsam mit Felix Telschow) (Vortrag im Rahmen der „Völkerrechtlichen Tagesthemen“) [https://voelkerrechtsblog.org/same-same-but-different-keine-immunitat-fur-kriegsverbrecherinnen-vor-dem-bgh/]

 

Weitere Aktivitäten

  • Wintersemester 2016/2017: Studentischer Coach des Kieler Teams für den Philip C. Jessup International Law Moot Court
  • Februar 2018: Ehrenamtlicher Unterstützer (Bailiff) beim Philip C. Jessup International Law Moot Court in Kiel
  • Wintersemester 2018/2019: Organisation der „Völkerrechtlichen Tagesthemen“ gemeinsam mit Felix Telschow
  • Wintersemester 2019/2020: Head Coach des Kieler Teams für den Philip C. Jessup International Law Moot Court
  • Wintersemester 2020/2021: Organisation der (digitalen) „Völkerrechtlichen Tagesthemen” und der Produktion des „Völkerrechtlichen Tagesthemen: Spotlight“ Podcast gemeinsam mit Dennis Becker, Sonja Dietz, Fabian Richter und Felix Telschow

 

Promotionsvorhaben

  • Die völkerstrafrechtliche Verantwortlichkeit von Kriegswaffenexporteur:innen und lizensierenden Regierungsmitgliedern