Völkerrechtliche Tagesthemen

Die Völkerrechtlichen Tagesthemen im Sommersemester 2018 finden während der Vorlesungszeit jeden zweiten Mittwoch in der Zeit von 13 Uhr s.t. bis 14 Uhr im Hörsaal 03.70, Westring 400 statt.

Die PowerPoint-Präsentation der Referent*innen wird nach der Veranstaltung auf OpenOLAT zum Download zur Verfügung gestellt. Auf den Downloadbereich kann erst nach erfolgter Anmeldung bei OpenOLAT zugegriffen werden. Externe können sich bei Interesse an die Organisatorinnen wenden.

 

Organisation: Sarah Imani und Anne-Sophie Mignon

 

Datum Thema Referent*in
18.04.2018 United Nations Sanctions and the Governance of Sovereign Wealth Funds: Investigating the Case of the Libyan Investment Authority Daley Birkett, Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht und Dini Sejko, Faculty of Law, The Chinese University of Hong Kong (via Skype)
02.05.2018 Das Internet als Sucht in Zeiten von Instagram und Tinder? - Von den Entscheidungen der WHO und den Konsequenzen für ihre Mitgliedstaaten Armine Usojan, Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht
16.05.2018 Menschenrechte vor deutschen Gerichten - am Beispiel der UN-Behindertenrechtskonvention Dr. Sabine Bernot, Deutsches Institut für Menschenrechte (DIMR)
30.05.2018 Against all Odds. Ist eine Lösung des Nordkorea-Konflikts möglich? Prof. Dr. Michael Staack, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg
13.06.2018 Völkerrecht in der Praxis der Wissenschaftlichen Dienste des Deutschen Bundestages - aktuelle Fragen und berufliche Perspektiven Dr. Roman Schmidt-Radefeldt, Deutscher Bundestag Wissenschaftliche Dienste Fachbereich WD 2
27.06.2018 Das „Greater Jerusalem Law“ und seine völkerrechtlichen Implikationen Prof. Dr. Andreas von Arnauld, Geschäftsführender Direktor des Walther-Schücking-Instituts für Internationales Recht
04.07.2018 (Post-)koloniales Unrecht und juristische Intervention Katharina Wommelsdorff und Sarah Imani, Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht
11.07.2018 Titel folgt Dr. Julia Geneuss, Universität Hamburg