Stellenausschreibung: Promovierte*r wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

03.04.2021

Im Rahmen des drittmittelfinanzierten interdisziplinären Forschungsvorhabens „Bewertungs-rahmen für marine CO2-Entnahme und Synthese des aktuellen Wissenstandes (ASMASYS)“ ist am Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht (Prof. Dr. Nele Matz-Lück, LL.M.) zum 1. August 2021 eine Stelle als promovierte*r wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in befristet bis zum 31. Juli 2024 zu besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt die einer Vollbeschäftigung (zur Zeit 38,7 Stunden). Das Entgelt richtet sich bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen nach der Entgeltgruppe 13 TV-L. Lehrverpflichtungen sind mit der Stelle nicht verbunden. Die Einstellung zum genannten Zeitpunkt erfolgt vorbehaltlich des Vorliegens des Bewilligungsbescheids des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Weiterlesen und Download der Ausschreibung: PDF öffnen