Gesellschaft zur Förderung von Forschung und Lehre am Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht an der Universität Kiel

Die Gesellschaft zur Förderung von Forschung und Lehre am Walther-Schücking-Institut wurde am 17. Mai 1978 als eingetragener Verein gegründet. Die Gesellschaft hat die Aufgabe, das Walther-Schücking-Institut bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben in Forschung und Lehre zu unterstützen.

Sie verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke und verwendet ihre Mittel in erster für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (v.a. Druckkostenzuschüsse für sehr gute Dissertationen) sowie für Publikationen des Instituts. Darüber hinaus unterstützt die Gesellschaft die Finanzierung der jährlich stattfindenden Ringvorlesung und des Moot Court Teams der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Kiel. Auf diese Weise kommen die Tätigkeiten der Gesellschaft nicht nur dem Institut, sondern auch der Öffentlichkeit und der gesamten Fakultät zugute.

Die Gesellschaft steht allen offen, die Forschung und Lehre am WSI unterstützen wollen. Auch Unternehmen und Institutionen sind als Mitglieder willkommen. Der Mitgliedsbeitrag ist steuerlich abzugsfähig.

Neben der regulären Mitgliedschaft besteht die Möglichkeit, Fördermitglied zu werden. Die Fördermitglieder erhalten neben Einladungen zu den Veranstaltungen des WSI den Jahresbericht des Instituts, in dem ihnen namentlich gedankt wird.