Arne Reißmann

Arne ReißmannWissenschaftlicher Mitarbeiter (Prof. von Arnauld)

Westring 400, R.03.28 
Telefon: +49 431 880-2205 
Telefax: +49 431 880-1619 

Sprechstunde:
Nach Vereinbarung

Wissenschaftlicher Werdegang

Arne Reißmann (geboren 1986) studierte Rechts- und Politikwissenschaft in Hamburg. Sein Studium wurde von der Studienstiftung des deutschen Volkes gefördert. Er absolvierte Praktika im Bundesumweltministerium sowie im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Er war Mitarbeiter am Seminar für Verwaltungslehre der Juristischen Fakultät der Universität Hamburg bei Prof. Dr. U. Ramsauer sowie im Präsidialbereich der Universität.

2012 Verleihung eines Magister iuris nach Anfertigung einer Magisterarbeit mit dem Titel „‚Corporate war crime‘: Zur völkerstrafrechtlichen Bewertung der Beteiligung privater Wirtschaftsunternehmen an der Ausbeutung natürlicher Ressourcen in Konflikt- und Kriegsregionen“ bei Prof. Dr. F. Jeßberger. 2013 Erste Juristische Prüfung am Oberlandesgericht Hamburg. 

Seit Sommer 2013 Doktorand bei Prof. Dr. J. Finke an der Bucerius Law School in Hamburg. Seit April 2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. A. v. Arnauld am Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

 

Veröffentlichungen

  • Ending Impunity for the Bottommost Diplomatic Caste, German Practice in Relation to Domestic Workers in Diplomatic Households, German Yearbook of International Law 57 (2014), S. 633–651 (mit Sarah Bothe).

  • Innovative Lehrformate für die Didaktik der Völkerrechtswissenschaft, Völkerrechtsblog, 21.3.2016, Link.

  • Innovative Lehrformate für die Didaktik der Völkerrechtswissenschaft, in: Stephan Hobe/Thilo Marauhn (Hg.), Lehre des internationalen Rechts – zeitgemäß?, Berichte der Deutschen Gesellschaft für Internationales Recht Band 48, 2017, S. 75–100.

  • Kommentierung in Andreas von Arnauld/Ulrich Hufeld (Hg.), Systematischer Kommentar zu den Lissabon-Begleitgesetzen, 2. Auflage 2017, i.E.:
    – § 7 EUZBBG und § 11 EUZBLG – Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik und Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik
    – § 9 EUZBBG – Aufnahme von Verhandlungen über Beitritte und Vertragsänderungen
    – § 9a EUZBBG – Einführung des Euro in einem Mitgliedstaat
    – § 10 EUZBLG – Berücksichtigung der Belange der Kommunen

Vorträge

 

Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2017


Wintersemester 2016/2017

  • Arbeitsgemeinschaft Allgemeines Verwaltungsrecht
     

Sommersemester 2016

  • Arbeitsgemeinschaft Staatsrecht II


Wintersemester 2015/2016

  • Völkerrechtliche Tagesthemen (Koordination)
     
  • Arbeitsgemeinschaft Allgemeines Verwaltungsrecht
     

Sommersemester 2015

  • Völkerrechtliche Tagesthemen (Koordination)
     
  • Arbeitsgemeinschaft Staatsrecht II (Reißmann)
     

Wintersemester 2014/2015

  • Völkerrechtliche Tagesthemen (Koordination)
 
  • Arbeitsgemeinschaft Allgemeines Verwaltungsrecht