Pablo Gavira Díaz

Betreuerin: Prof. Odendahl

pgavira@wsi.uni-kiel.de

Pablo Gavira Díaz promoviert bei Prof. Kerstin Odendahl im Bereich des Völkerrechts.

Bevor er nach Kiel kam, studierte Pablo an der Universität von Sevilla in Spanien, wo er seinen Bachelor of Laws erhielt und einen Spezialisierungskurs zu Menschenrechten und Demokratisierung absolvierte. Schon während seiner Studienzeit entwickelte er ein besonderes Interesse an Problematiken des internationalen Kulturgüterschutzes. Sein Dissertationsprojekt befasst sich deshalb mit der Frage, ob das heutige Völkerstrafrecht bereits weit genug entwickelt ist, um nichtstaatliche Akteure für die Zerstörung von kulturellem Erbe zur Verantwortung ziehen zu können.