Prof. Dr. Nele Matz-Lück - Lehrveranstaltungen

Prof. Dr. Nele Matz-Lück

Vorlesung: Grundzüge der Verfassungsgeschichte der Neuzeit I

Angaben

Vorlesung, 2 SWS, benoteter Schein
Zeit und Ort: Di 12:00 - 14:00, WR400, R.03.70
ab 10.4.2018

Prüfungstermine: siehe UNIVIS und OLAT

 

Vorlesung: Internationales Seerecht / Int. Law of the Sea

Angaben

Vorlesung, 2 SWS, benoteter Schein, ECTS-Studium
Unterrichtssprache Englisch, Prüfung für LL.M.-, ERASMUS-, Nebenfach- und IPIR-Kandidaten
Zeit und Ort: Do 10:00 - 12:00, OS40, R.13
vom 12.4.2018 bis zum 12.7.2018

Prüfungstermine: siehe UNIVIS und OLAT

Voraussetzungen/ Organisatorisches

Please register on Open OLAT for this course
Der zweite Prüfungstermin am 9.10.2018 ist NUR FÜR IPIR STUDIERENDE

Inhalt

Zielgruppe:
The lecture is directed to law students, particularly those participating in the Schwerpunktbereich 6: Völker- und Europarecht, and requires a basic knowledge of public international law. Optimally, students have already participated in the lectures Völkerrecht I and Int. Umweltrecht which have been offered in the winter-term 2017/2018. The course is open to students participating in level 4 of the Law Faculty’s Fachspezifische Fremdsprachenausbildung (FFA). They will be given the opportunity either to obtain a certificate of regular attendance or to pass an examination, thus enabling them to fulfil the requirements for the FFA certificate. Students from other faculties, e.g. students enrolled in the master programme Internationale Politik und Internationales Recht, are welcome to attend the lecture. All students will be given the opportunity to take an examination at the end of the term.

Inhalt der Vorlesung:
The lecture serves as an introduction to the international law of the sea. The oceans are subject to various uses – navigation, oil and gas exploitation, fishing – and pressures – overexploitation, destruction of habitats, pollution from various sources, acidification – which threaten their vital functions. Finding a balance between different legitimate uses and environmental protection is the overarching aim of legal instruments dealing with the law of the sea. The lecture largely leans onto the UN Convention on the Law of the Sea for explaining the division of the seas into different maritime zones (internal waters, territorial sea, archipelagic waters, contiguous zone, Exclusive Economic Zone, continental shelf, high seas, “the Area”) and, particularly, the degree to which States exercise jurisdictional rights within these zones. As far as rights and obligations of States are concerned, the lecture inter alia deals with navigation, the protection of the marine environment, and marine scientific research. The lecture introduces to dispute settlement related to questions of the law of the sea and gives examples for its practical relevance.

Zusätzliche Informationen

The lecture and the end-of-the-term examination will be held in English.

A visit to the International Tribunal for the Law of the Sea in Hamburg is planned as part of the lecture.

Empfohlene Literatur

The syllabus and a reading list will be made public at the beginning of the lecture.

Zusätzliche Informationen

Schlagwörter: Int. SeeR
Erwartete Teilnehmerzahl: 50

 

Vorlesung: Völkerrecht II

Angaben

Vorlesung, 2 SWS
Für Hörer/-innen aller Fakultäten
Zeit und Ort: Mi 10:00 - 12:00, JMS4, R.28
vom 11.4.2018 bis zum 11.7.2018

Prüfungstermine: siehe UNIVIS und OLAT

Voraussetzungen/ Organisatorisches

Die Vorlesung richtet sich an Studierende der Rechtswissenschaften, insbesondere Teilnehmer des Schwerpunktbereichs 6: Völker- und Europarecht. Die vorherige Teilnahme an der Vorlesung Völkerrecht I wird empfohlen. Grundkenntnisse des Völkerrechts werden vorausgesetzt. Hörerinnen und Hörer anderer Fachbereiche mit entsprechenden Vorkenntnissen sind willkommen. Am Ende des Semesters besteht die Möglichkeit, eine Prüfung abzulegen. Bitte melden Sie sich bei OPEN OLAT für die Vorlesung an
Der zweite Klausur Termin am 10.10.2018 ist NUR FÜR IPIR Studierende!

Inhalt

Die Vorlesung baut inhaltlich auf der Veranstaltung Völkerrecht I auf und führt die Studierenden vom allgemeinen in wichtige besondere Bereiche des Völkerrechts. Hierzu gehören vor allem: das Diplomatenrecht inkl. völkerrechtlicher Immunitäten; die Raumordnung im Völkerrecht (ohne Seerecht); Grundlagen des Bereichs Wirtschaft / Entwicklung und Umwelt und das Gewaltverbot.

Empfohlene Literatur

Zur Einarbeitung übliche Lehrbücher zum Völkerrecht (Ipsen, Hobe, Vitzthum ...); während der Vorlesung werden eingehendere Literaturhinweise gegeben.

Zusätzliche Informationen

Erwartete Teilnehmerzahl: 60

Seminar: Der Nahe und Mittlere Osten aus europäischer und völkerrechtlicher Perspektive

Angaben

Seminar, 2 SWS, benoteter Schein, ECTS-Studium
Zeit und Ort: n.V.
vom 29.6.2018 bis zum 30.6.2018
Vorbesprechung:
11.4.2018, 12:00 - 13:00 Uhr, Raum WR400 - R.03.70

Weitere Informationen finden Sie im UNIVIS und in OLAT.

Voraussetzungen/ Organisatorisches

Blockveranstaltung

Adressatenkreis: Das Seminar richtet sich vorwiegend an Studierende der Rechtswissenschaft im Schwerpunktbereich 6 (Völker- und Europarecht) sowie an Studierende des Masterstudiengangs „Internationale Politik und Internationales Recht“.

Die Themen werden unter OPEN OLAT veröffentlicht. Interessentinnen und Interessenten werden gebeten, sich dort direkt für ein Thema verbindlich anzumelden.

Die Teilnahme an der Vorbesprechung ist verpflichtend!

Zusätzliche Informationen

Erwartete Teilnehmerzahl: 20