Völkerrechtliche Tagesthemen

Die Völkerrechtlichen Tagesthemen im Wintersemester 2018/19 finden während der Vorlesungszeit jeden zweiten Mittwoch in der Zeit von 13 Uhr s.t. bis 14 Uhr im Hörsaal 03.70, Westring 400 statt.

Die Dozentinnen und Dozenten werden in diesem Semester zu aktuellen völkerrechtlichen Themen referieren. In diesem Sinne werden die Themen ca. zwei Wochen vor dem jeweiligen Termin bekannt gegeben.

Die PowerPoint-Präsentation der Referent*innen wird nach der Veranstaltung auf OpenOLAT zum Download zur Verfügung gestellt. Auf den Downloadbereich kann erst nach erfolgter Anmeldung bei OpenOLAT zugegriffen werden. Externe können sich bei Interesse an die Organisatoren wenden.

 

Organisation: Felix Telschow und Henning Büttner

 

Datum Thema Referent*in
24.10.2018 Hatte Snowden recht? - Das Urteil des EGMR in Sachen „Big Brother Watch et al. v. UK Catharina Uekermann, Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Schleswig-Holsteinischen Landtags
07.11.2018 Das Streikverbot für Beamte und die EMRK. Zum Urteil des BVerfG vom 12. Juni 2018 RA Dr. Tobias Thienel, LL.M. (Edinburgh), Weissleder.Ewer Rechtsanwälte, Kiel
28.11.2018 David vs. Goliath in Den Haag? Welche Chancen hat die Klage Palästinas gegen die USA? Prof. Andreas von Arnauld, Geschäftsführender Direktor des Walther-Schücking-Instituts für Internationales Recht
12.12.2018 Zur (rechtlichen) Bedeutung des UN-Migrationspaktes Henning Büttner, Studentische Hilfskraft des Walther-Schücking-Instituts für Internationales Recht
19.12.2018 A Withdrawal Carol in Prose - die Geistergeschichte des Brexit Dr. Hannes Rathke, LL.M., Deutscher Bundestag
09.01.2019 Mord in Istanbul - der Fall Khashoggi und das Völkerrecht Leonhard Kreuzer, Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht
16.01.2019 Wie umgehen mit der Krise? Das EMRK-System und gegenwärtige Herausforderungen Dr. Raffaela Kunz, Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht
und Völkerrecht
23.01.2019 Nukleare Option oder zahnloser Tiger? Ungarn und das Rechtsstaatsverfahren nach Art. 7 EUV Joschka Peters-Wunnenberg, Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht
06.02.2019 Titel folgt Dr. Bleuenn Guilloux, Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht