Stellenausschreibungen

Derzeit gibt es folgende offenen Stellen am Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht:

 

Am Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht (Lehrstuhl Prof. Dr. Nele MatzLück, LL.M.) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als
 
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in mit Zielrichtung Habilitation
 
zunächst befristet auf drei Jahre zu besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt die einer Vollbeschäftigung (zzt. 38,7 Stunden); das Entgelt richtet sich bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 14 TV-L.
 

Ihre schriftliche oder elektronische Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen) bis zum 31. Dezember 2020 an:
 
Walther-Schücking-Insitut für Internationales Recht Prof. Dr. Nele Matz-Lück, LL.M. Westring 400 24118 Kiel  - Email: nmatz@wsi.uni-kiel.de
 
 Bewerbungsunterlagen, die per Post eingehen, werden nicht zurückgesandt, sondern nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Vollständige Ausschreibung:

PDF-Dokument öffnen

 

__________________________________________________________________________________________________________________________________________

Am Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht (Lehrstuhl Prof. Dr. Kerstin von der Decken) ist zum 1. März 2021 eine Stelle als
 
Fremdsprachenassistent*in (halbtags)
 
auf unbestimmte Zeit zu besetzen.  
 
Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt die Hälfte einer Vollbeschäftigung (z.Zt. 19,35 Stunden). Das Entgelt richtet sich bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen nach der Entgeltgruppe 9a TV-L.  
 
Das Aufgabengebiet umfasst u.a. : Sekretariats- und Verwaltungsaufgaben für Forschung und Lehre (einschließlich Personal- und Mittelverwaltung), Erledigung der Korrespondenz, Schreiben wissenschaftlicher Texte, einfache Übersetzungen und Telefonate in deutscher, englischer sowie in französischer Sprache, verwaltungsmäßige Betreuung von nationalen und internationalen Forschungsprojekten, Planung und Organisation von Dienstreisen, Besprechungen, Workshops und Tagungen  sowie die Terminkoordination.
Vorausgesetzt werden neben guter Allgemeinbildung eine abgeschlossene Ausbildung als Fremdsprachenassistent*in bzw. Fremdsprachenkorrespondent*in, sehr gute Englisch und gute Französischkenntnisse in Wort und Schrift sowie sehr gute Kenntnisse im Umgang mit den Programmen Word, Excel, Power Point und Outlook. Teamfähigkeit, Flexibilität, Organisationstalent, souveräner Umgang mit elektronischer Datenverarbeitung sowie Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit in der Abwicklung der anfallenden Aufgaben werden erwartet. Kenntnisse der Verwaltungsabläufe an der Universität sind von Vorteil.  

Die vollständige Ausschreibung finden Sie hier.
 

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Initiativbewerbungen, insbesondere für Referendariat und Praktikum, sind jederzeit willkommen. Bitte richten Sie Ihre Voranfrage per E-Mail an den jeweiligen Lehrstuhl.