Vortragsreihe: Alternative Zugänge zur Rechtswissenschaft – Vielfältigkeit und Verschiedenheit als inhaltliches und methodisches Programm: Feministische Perspektiven auf das Recht

25.04.2019 von 18:00 bis 20:00

CAP2, Hörsaal A

Selma Gather

Ass. Jur. (Freie Universität Berlin)

Die Diskussion um § 219a StGB, Parität in Parlamenten, Hate Speech im Netz, die Kopftuchdebatten – aktuell finden sich viele Anlässe, um das Recht aus feministischer Perspektive zu hinterfragen. Feministisch auf das Recht zu blicken bedeutet, auf Konfrontationskurs mit manchen Grundannahmen zu gehen. Ist das Recht wirklich so objektiv und neutral wie es sich gibt? Wer setzt, lehrt, spricht eigentlich Recht und welchen Einfluss hat dies? Welche Rolle spielt Geschlecht im Recht heute noch? Der Vortrag bietet eine Einführung in die Feministische Rechtswissenschaft. Er beleuchtet das Spannungsfeld, in dem sich die Rechtswissenschaft aus feministischer Perspektive bewegt: Recht zwischen emanzipatorischem Tool und (männlichem?) Herrschaftsinstrument.

 

Im Anschluss an die Vorträge freuen wir uns, Sie/Euch alle zu einem kleinen Empfang zusammen mit den Referent*innen einzuladen.

Gefördert durch den Diversitätsfonds und die zentrale Gleichstellungsbeauftragte der CAU.

Kontakt: Sarah Imani, Jens Theilen, Katharina Wommelsdorff

http://www.wsi.uni-kiel.de/de/aktuelles/veranstaltungen/andere

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück